26)

[deutsch]

Zunaj sneží

Saj ne bom tožil - prijeten,
prijeten je oster hlad,
ko zunaj sneží, in drug
moj edini je glad.

Ko padajo svetle snežinke
na tihi moj hram -
to drevje, zidovi stolpovi,
edino so, kar imam --

Tako mi snežijo pravljice drobne
v samotne oči.
Ko volna snežena zadosti bo topla,
mi duša zaspi.

[slovensko]

Draußen schneit es

Ich klag nicht - angenehm
ist diese scharfe Kühle,
wenns schneit und ich allein
den Hunger als Nächsten fühle.

Wenn helle Flocken fallen
aufs stille Gewölbe herab -
sind Bäume, Mauern, Türme,
das einzge, was ich hab.

So schnein mir zarte Märchen
in einsame Augen hinein.
Ist Schnees Wolle warm genug,
schläft mir die Seele ein.